Wer kann Alltagsmasken nähen und spenden?

© Kerstin Benecke
Veröffentlicht am Mi., 22. Apr. 2020 22:00 Uhr
Neuigkeiten

Liebe Gemeinde, hiermit wenden wir uns an alle, die sich schon mit der Herstellung von Alltagsmasken vertraut gemacht haben.

Hamburg führt die Pflicht, Masken, die Mund und Nase bedecken, bei Einkäufen und im öffentlichen Nahverkehr zu tragen ein.

Zahlreiche Gemeindemitglieder stehen vor der Schwierigkeit, sich solche kaum beschaffen zu können, bzw. diese eigenhändig herzustellen. Immer häufiger treffen auch diesbezüglich Anfragen ein.

Wir wollen Abhilfe schaffen und bitten alle, die ein wenig Stoff übrighaben und fingerfertig sind, mit zu helfen. Ab jetzt sammeln wir über die Briefkästen unserer Gemeindehäuser am Sülldorfer Kirchenweg 187 und Schenefelder Landstraße 202 selbstgenähte Masken (einfach einwerfen), die wir über unsere Netzwerke möglichst zeitnah verteilen wollen.

Vielleicht sehen Sie bald Ihre angefertigten Produkte bei Trägerinnen und Trägern im Stadtteil, die sich darüber freuen.

Wenn Sie noch Schnittmuster und Anleitungen brauchen, finden Sie dies etwas weiter unten.

Wir danken herzlich im vorwege.

Bleiben Sie behütet!

Ihre Kirchengemeinde Sülldorf- Iserbrook


Wir danken für die freundliche Unterstützung von www.schnittenliebe.com

und www.einfach-naehen.com

 Hier finden Sie eine Nähanleitung zum Ausdrucken in 6 Sprachen

Anleitungsvideos von 'einfach nähen' und 'schnittenliebe' finden Sie hier:



Bildnachweise: